ANDREAS_FACEBook

Projekt Digital

Der Blog für digitale Business Leader

Wie Sie ihre Forms-nach-APEX-Migration in der Poleposition starten

Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre Oracle Forms Applikation zu modernisieren. Die Anforderungen an Unternehmensanwendungen durch Big Data, veränderte Geschäftsprozesse, technologische Neuerungen im Zeitraffer und die digitale Vernetzung sind extrem gestiegen und werden dies in einem noch rasanteren Tempo weiter tun. Anwendungen müssen dieses hohe Tempo problemlos mitgehen. Das gelingt nur, wenn sie einfach, schnell, agil, leistungsstark und innovativ entwickelt werden – z.B. mit Oracle Application Express APEX. Die Entwicklungsplattform APEX vermag in brillanter Form Leichtigkeit und Anspruch von Unternehmensanwendungen zu verknüpfen – für heute und morgen.

Den meisten Oracle Forms-Kunden empfiehlt PITSS die Modernisierung nach Oracle APEX. Die kostenlose Verfügbarkeit innerhalb der Oracle Datenbank ist dabei noch ein positiver Nebeneffekt. 

APEX ist eine Low-Code-Entwicklungsplattform, mit der man skalierbare, sichere Unternehmens-Apps mit erstklassigen Features entwickeln und überall bereitstellen kann. Anwendungen können problemlos an veränderte Anforderungen angepasst werden. Das bedeutet agilere, schnellere, konsistentere und äußerst ansprechende Lösungen. Zufriedene Management-Boards, Anwender und Entwickler!.

Migration von Oracle Forms nach APEX

Die schnellste und zuverlässigste Methode für die Migration einer Forms Applikation nach APEX erfolgt in vier Phasen:

Phase 1: Vorbereitung

Bevor es mit der Migration losgeht, wird die existierende Applikation total „entkernt“. Der gesamte überflüssige und unnütze Ballast, der sich im Lauf der Jahre angesammelt hat, wird identifiziert und aussortiert. Zum Vorschein kommt eine entschlackte, verständliche Applikation mit all ihren wahren Werten, die nun nach APEX überführt werden kann. Die Vorbereitungsphase kann mit dem FORMS REPLACER KIT zu 100% automatisiert werden und ist binnen weniger Tage vollzogen. 

Phase 2: Migration

Die freigelegte Applikation wird nun geclustert und schrittweise nach APEX überführt. Unter Einsatz des FORMS REPLACER KIT liegt der Automationsgrad hier bei durchschnittlich 70%, so dass sich enorme Einsparungen von oftmals mehreren Mann-Jahren ergeben. Die restlichen Aufgaben, die dann im Fine-Tuning zu bearbeiten sind werden automatisch in ein Projektmanagementsystem wie bspw. Jira eingespielt und dort als beschriebenes zugeordnetes Ticket gelistet. 

Phase 3: Fine-Tuning

Alle migrierten Bestandteile werden zusammengeführt und die nach APEX migrierte Applikation erhält ihren letzten Feinschliff. In dieser Phase werden alle offenen Arbeiten wie z.B. die Integration neuer Anforderungen und nicht automatisierbare Sonderaufgaben vollzogen. Verschiedene automatisierte Testläufe stellen zudem sicher, dass der anschließende Rollout erfolgreich verläuft.

Phase 4: Inbetriebnahme

Die migrierte APEX Applikation wird nun in ihre reale Umgebung integriert. Alle Optionen einer  innovativen Technologie sind ab sofort verfügbar. Von Web über GIT über Cloud – die Anforderungen der sich stark verändernden Geschäftsprozesse werden bestens unterstützt. 

Fazit

Die Notwendigkeit der Modernisierung von Altapplikationen ist den meisten Unternehmen bewusst. Wir wollen Unternehmen auf diesem Weg optimal unterstützen indem wir auf eine Best-Practice-Vorgehensweise und wo immer möglich, auf Automatisierung setzen. Mit der Kombination aus Prozessmethodik, Tooleinsatz und einer 20-jährigen Projekterfahrung in der Modernisierung bringen wir Sie mit ihrer Forms nach APEX Migration in die Poleposition!