ANDREAS_FACEBook

Was wird jetzt aus Java?

2019 ist da und die viel gefürchtete, neue Support Politik für Java ist endgültig in Kraft getreten. Gleich mehrere Java Versionen sind von weitreichenden Änderungen betroffen und sorgen bei IT Verantwortlichen für viel Verwirrung.

In unserem kompakten Webinar bringen wir Licht ins Dunkel. Wir erklären, welche Neuerungen für Sie relevant sind, was sie für Sie bedeuten und welche Handlungsoptionen Sie jetzt haben.

Ihre Gastgeber

Stephan La Rocca
Stephan La Rocca

Senior Consultant & Business Development Manager, PITSS

Sacha Sander
Sacha Sander

Sales Manager Deutschland, PITSS

Fragen, die wir in diesem Webinar klären:

R

Sind wir von der neuen Support Politik betroffen?

R

Ist Java jetzt für jeden kostenpflichtig?

R

Nutzen wir Java 11 seit dem 01.01.2019 bereits "illegal"?

R

Welche Lizenzierungs- und Compliance Risiken gibt es?

R

Was wird jetzt aus dem Java Development Kit (JDK) ?

Auf einen Blick:

Titel: Java’s neue Support Politik
Datum: 13. Februar 2019
Zeit: 10 Uhr
Dauer: ca 1 STunde

Wir beantworten Ihre wichtigsten Fragen

Haben Sie wichtige Fragen, die im Webinar unbedingt geklärt werden sollten? Im Anmeldeformular bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre eigene Frage zu stellen. Auf diese werden wir dann im Webinar eingehen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Mittwoch, 13. Februar 2019, 10:00 – 11:00 Uhr

Sprache des Webinars: Deutsch

Füllen Sie jetzt das Formular aus, um sich Ihren Platz im Webinar „Reports Migration – Live & aus der Praxis“ zu sichern. 

Haben Sie eine wichtige Frage, die unbedingt im Webinar geklärt werden sollte? Dann tragen Sie diese einfach in das vorgesehene Feld ein und wir gehen explizit auf Ihr Anliegen ein.

+49 711 / 9140 12-27
Simone Rietzschel | Sales
srietzschel@pitss.com
JAVA Support Politik
Vorname
Nachname*
E-Mail*
Firma*
Ihre wichtigste Frage?
Lead-Status
Lead-Quelle
Quelle

Hinweis: Sollten Sie eine Fehlermeldung beim Abschicken des Formulars erhalten, laden Sie bitte die Seite neu und füllen die Felder ohne die Nutzung der "autofill" Funktion aus.