SCRUM – Agile Modernisierung und Migration

[vc_row el_class=”fullwidth bgblue”][vc_column][vc_column_text]

SCRUM – Agile Modernisierung und Migration

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row el_class=”firstafterblue”][vc_column][vc_column_text]

User-Stories und Prozesse zur Optimierung nutzen

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=”1/3″][vc_column_text]

Sie wollen modernisieren und optimieren und nicht nur Code-transformieren?

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/3″][vc_single_image image=”7929″ img_size=”full” alignment=”center”][/vc_column][vc_column width=”1/3″][vc_column_text]Agile Modernisierung mit Modellierung, Visualisierung und Prozess-Designs – unterstützt mit PITSS.CON![/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row el_class=”benefit”][vc_column width=”1/6″][vc_column_text]

Benutzer-orientiert

Ermittlung der User-Stories abgestimmt mit dem Product-/Prozess-Owner[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/6″][vc_column_text]

SOA-orientiert

Modernisierung durch Modellierung anhand von User Stories und Prozesse[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/6″][vc_column_text]

Vollständig

Identifikation aller beteiligten Artefakte, auch für Teilprozesse[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/6″][vc_column_text]

Zielgenau

Dank geklärtem Business Value der User-Story, wird modernisiert, was den größten Mehrwert bietet[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/6″][vc_column_text]

Effizient

Reduzierung des Codes durch Dead-Code-Analyse mithilfe von PITSS.CON[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/6″][vc_column_text]

Wirtschaftlich

Kostengünstige Projektabwicklung dank Werkzeugunterstützung[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row el_class=”fullwidth contact”][vc_column][vc_column_text]

Kontaktieren Sie uns!

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row el_class=”marginrow”][vc_column width=”1/3″ el_class=”testimonial”][vc_column_text]

portrait_la-rocca

“PITSS.CON startet eine Modernisierung mit der Möglichkeit, in der Legacy-Applikation Prozesse als User-Stories aufzuzeichnen. Diese völlig revolutionäre Art der Betrachtung ihrer Legacy-Applikation ermöglicht einen idealen Einstieg in die agile Software-Entwicklung.”

Stephan La Rocca, Consulting Manager PITSS[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/3″ el_class=”info middleborders”][vc_column_text]

Zusatzinfos

» Auf den Punkt gebracht
» Warum PITSS?
» HotSpots, Performance Analyse und Code Completion[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/3″ el_class=”info”][vc_column_text]

Lösungsbausteine

Produkte
» PITSS.CON

 

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row el_class=”bggrey”][vc_column][vc_column_text]

Auf den Punkt gebracht

[/vc_column_text][vc_column_text el_class=”textcolumn2_new”]Ein tiefes Verständnis einer Applikation ist notwendig, um für eine effiziente Modernisierung gewappnet zu sein. Oracle Forms Applikationen sind nicht selten in die Jahre gekommen, haben nach einem ersten Pflichtenheft viele Erweiterungen erfahren und vermutlich auch eine Reihe von Entwicklern gesehen. Will man diese Anwendung nun konsolidieren, modernisieren oder auf eine andere technologische Basis heben, ist eine Analyse unverzichtbar. Ein Blick auf die Quellen allein hilft noch nicht zu identifizieren, welche Prozesse die Anwender nutzen und welche Verbesserungen in der Modellierung darin schlummern.

Durch Aufzeichnung der User-Stories kann man mit den Anwendern gemeinsam die Priorisierung besprechen und Verbesserungen in einer modernen Architektur identifizieren.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row el_class=”greyh3″][vc_column][vc_column_text]

Warum PITSS?

[/vc_column_text][vc_column_text el_class=”textcolumn2_new”]PITSS.CON bietet mit dem Repository seit Jahren die Möglichkeit, eine auf Forms basierte Applikation vollständig zu analysieren. Darüber hinaus sind skriptgesteuerte Erweiterungen an allen Objekten auf Knopfdruck möglich. Beides sind Voraussetzungen, um agile Software-Entwicklung effizient zu gestalten.

Die Konzepte innerhalb von PITSS.CON zur agilen Software-Entwicklung sind in Zusammenarbeit mit Boris Gloger, einem der führenden Consultants und Trainer im Bereich der Agilen Methoden SCRUM entstanden. (http://borisgloger.com/)

Für die agile Software-Entwicklung an Hand von Scrum liefert PITSS.CON eine komplette Auflistung der Anforderungen (Produkt Backlog), die priorisiert und in implementierbare Arbeitsabschnitte (Sprints) aufgeteilt werden kann. Darüber hinaus sind die User-Stories bereits auf Basis der Kennzahlen aus Source Code Analytics und den diversen Assessment-Views im Sinne der Story-Points (Schätzgrößen) gewichtet.

PITSS.CON erlaubt, die gesamte Applikation so zu erweitern, dass Sie in der Lage sind, alle Prozesse, alle beteiligten Artefakte und weitere Metadaten vom Anwender zu seinen Aufgaben zu erfassen. Der Anwender signalisiert Beginn und Ende seiner User-Story mit einer Tastenkombination und PITSS.CON dokumentiert im Repository, welche Trigger, Programm-Units und weitere Objekte dazu genutzt werden. Die Zusammenfassung der Daten zu den Prozessen unterstützt in Kombination mit weiteren Repository-Inhalten eine Vielzahl von Auswertungen, Analysen und Vorgehensweisen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row el_class=”bggrey”][vc_column][vc_column_text]

HotSpots, Performance-Analyse und Code Completion

[/vc_column_text][vc_column_text el_class=”textcolumn2_new”]Neben der reinen prozessorientierten Sicht auf die Applikation bietet die Kombination von User-Stories und Source-Code eine Vielzahl weiterer Anwendungsfälle wie z.B. die Identifikation von HotSpots.

PITSS.CON ermittelt automatisch, welche Artefakte in einer Vielzahl von User-Stories enthalten sind. Sind diese User-Stories dann noch mit einem hohen Business-Value versehen, handelt es sich um ein „anwendungskritisches“ Artefakt, das mit besonderer Sorgfalt bearbeitet werden sollte. Eine Änderung an diesem Artefakt zieht eine Änderung in einer Vielzahl von wichtigen Prozessen nach sich.

Die User-Stories werden in PITSS.CON mit kontinuierlichem TimeStamp erfasst. Somit sieht man nicht nur, wie viel Zeit in jeder Forms-Programm-Unit verbraucht wurde, sondern erhält ein Gespür für den Gesamtaufwand aus Sicht des Anwenders. Seine Lese- und Reaktionszeiten werden gleichfalls erfasst und erlauben eine Bewertung des gesamten Prozesses. Sortiert man das Product-Backlog nach Durchlaufzeit, erkennt man die zeitaufwändigsten Prozesse sofort.

Oft wird die Anwendung einem Testteam übergeben, das die gängigsten Abläufe testen soll. Mit PITSS.CON lassen sich 100% Testabdeckung automatisiert sicherstellen. Der Vergleich der aufgezeichneten User-Stories – den Test Cases – mit dem PITSS.CON Repository zeigt, welche Artefakte noch nicht abgedeckt sind[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]