ANDREAS_FACEBook

Projekt Digital

Der Blog für digitale Business Leader

Aus dem Projekttagebuch einer Migration von Oracle Reports nach Jasper Reports – Teil 2

In unserem Projekttagebuch erhalten Sie direkten Einblick in aktuelle Migrationsprojekte, in die einzelnen Projektphasen, Herausforderungen und unsere Lösungsansätze. So gewinnen Sie bessere Einblicke in die Arbeit der PITSS und den Alltag vielseitiger Migrationsprojekte.

Tagebuch Oracle Reports Migration Teil 2

Teil 2: Den Weg für die erfolgreiche Migration ebnen
Technische Basis und agile Projektumgebung bereitstellen

Was bisher geschah

Nachdem wir von unserem Kunden, einem großen Küchenexperten, mit der Migration seiner Oracle Reports nach Jasper Reports beauftragt wurden, haben wir im allerersten Schritt den Projektrahmen skizziert: Die Migrationsmethode für die Oracle Reports-Ablösung durch Jasper Reports wurde bestimmt, unser Scrum-Team hat sich zusammengefunden und Verantwortungen wurden auf beiden Seiten geklärt. Lesen Sie mehr über die Migrationsplanung  im 1. Teil des Berichts nach.

Nun geht es weiter

Während in der Vorphase des Migrationsprojektes überwiegend organisatorische Themen im Vordergrund standen, geht es nun dynamischer zu. Es gilt, die Weichen für die eigentliche Migration zu stellen und dies beinhaltet die Sicherstellung einer optimalen technischen Basis und der Bereitstellung einer agilen Projektumgebung für die Migrationsphase.

Migrationsküche

1. Schritt: Code-Bereinigung

Wie vor einem Wohnungsumzug, sorgen wir vor einer Migration dafür, dass alte und ungenutzte Teile nicht mitgenommen werden. Im Falle der Reports-Migration heißt das, dass wir den ungenutzten, sogenannten Deadcode von jedem einzelnen Report entfernen. Denn unsere Aufgabe besteht nicht bloß darin, die Oracle Reports nach Jasper Reports zu überführen, sondern durch die Migration einen Mehrwert für unseren Kunden zu schaffen – dazu gehört auch ein sauberer Code.

Innerhalb des ersten zweiwöchigen Sprints unseres agilen Migrationsprojektes haben sich daher Product Owner Daniel Kampf und Entwickler Dirk Temborius mit der Bereinigung der Oracle Reports unseres Kunden befasst. Hierfür hat unser Team auf die Möglichkeiten des PITSS.CON-Tools zurückgegriffen. Der Code wurde in das PITSS.CON-Repository geladen und einer ausführlichen Analyse unterzogen, bei der der überflüssige Code entfernt wurde.

2. Schritt: Reports-Packages erstellen

Im Anschluss an die Code-Bereinigung wurde mithilfe von PITSS.CON auch die Geschäftslogik hinter den Reports identifiziert und extrahiert. So konnte unser Team bzw. unser Migrationstool REPORTS REPLACER KIT im Verlauf der Migration darauf zugreifen, um sie nachzubauen.

In einem weiteren Schritt haben unsere Migrationsprofis Packages erstellt, die nach Businesslogik gruppierte Reports enthalten. Die so vorbereiteten Reports-Packages haben wir für einen eventuellen späteren Einsatz in der Datenbank deponiert. Unser Team würde bei besonderen Problemstellungen im Laufe der Migration darauf zugreifen, um die darin enthaltene Geschäftslogik in Jasper Reports einbinden zu können.

3. Schritt: Infrastruktur aufsetzen

Als nächstes hat sich unser Migrationsteam darum gekümmert, eine optimale Migrationsumgebung zu schaffen. Es wurden u.a. ein Versionsverwaltungssystem sowie Zugänge zu Datenbanken und Tools für den Austausch eingerichtet. Das PITSS-Migrationsteam hat ein Subversion-Repository zur Verwaltung der verschiedenen Reports-Versionen aufgebaut. Die fertigen Datensourcen bzw. Reports sollen am Ende eines jeden Sprints exportiert und gesammelt dem Kunden zur Verfügung gestellt werden.

Um die Kommunikation und den Austausch im Laufe des Projekts zu vereinfachen, nutzen wir das Projekt Management Tool JIRA. Dafür haben wir einen JIRA-Zugang für unseren Kunden erstellt. Von nun an werden alle Aufgaben durch Tickets ersetzt, wobei jeder zu migrierende Report wie eine Aufgabe zu verstehen ist. Wurde der Report erfolgreich migriert, schließt unser Kunde das Ticket. Hat er noch Änderungswünsche, dann hinterlässt er unserem Migrationsteam eine Anmerkung.

Projekt Oracle Reports nach Jasper Reports Küchenhersteller

Ergebnisse des zweiten Projektteils

Innerhalb dieses zweiwöchigen Sprints hat das PITSS-Migrationsteam die zu migrierenden Reports vom Deadcode bereinigt, die Geschäftslogik aus den Reports extrahiert und sie in Packages aufbereitet. Die Versionsverwaltung wurde eingerichtet und Zugänge zu den wichtigsten Systemen gewährt. So lässt es sich doch viel einfacher migrieren!

Ausblick: Was steht jetzt an?

Nun können wir den Ofen vorheizen, denn im nächsten Projektteil geht es in unserer Migrationsküche richtig heiß zu: Es folgt die Migration von Oracle Reports nach Jasper Reports. Wie die teilautomatisierte Migration mit unserem Tool REPORTS REPLACER KIT abläuft, erfahren Sie im nächsten Migrationstagebuch-Eintrag.

Sie wollen den nächsten Beitrag nicht verpassen? Dann tragen Sie sich hier in unseren Newsletter ein und erhalten Sie unsere Projektberichte „frei Haus“.

Lesen Sie auch…

Reports Migration Projekt Teil 1

Aus dem Projekttagebuch einer Migration von Oracle Reports nach Jasper Reports

In unserem Projekttagebuch erhalten Sie direkten Einblick in aktuelle Migrationsprojekte, in die einzelnen Projektphasen, Herausforderungen und unsere Lösungsansätze. So gewinnen Sie bessere Einblicke in die Arbeit der PITSS und den Alltag vielseitiger...

Aus dem Projekttagebuch einer Migration von Oracle Reports nach Jasper Reports – Teil 2

In unserem Projekttagebuch erhalten Sie direkten Einblick in aktuelle Migrationsprojekte, in die einzelnen Projektphasen, Herausforderungen und unsere Lösungsansätze. So gewinnen Sie bessere Einblicke in die Arbeit der PITSS und den Alltag vielseitiger...

Aus dem Projekttagebuch einer Migration von Oracle Reports nach Jasper Reports – Teil 3

In unserem Projekttagebuch erhalten Sie direkten Einblick in aktuelle Migrationsprojekte, in die einzelnen Projektphasen, Herausforderungen und unsere Lösungsansätze. So gewinnen Sie bessere Einblicke in die Arbeit der PITSS und den Alltag vielseitiger...