ANDREAS_FACEBook

PITSS Tech Blog

News zu Java, PL/SQL, Entwicklung & Technologiewechsel

Q&A zur Migration von Oracle Forms nach APEX: Die Antworten auf Ihre Fragen aus dem Webinar

Immer mehr Unternehmen sehen in Oracle Application Express (APEX) eine Alternative, um ihre geschäftskritische Forms-Anwendung in einer zukunftsorientierten Umgebung zum neuen Leben zu erwecken. Neben der Zugehörigkeit zum selben IT-Konzern hat Oracle Forms vor allem eines mit Oracle APEX gemeinsam: die PL/SQL-Technologiebasis. Dies und die zahlreichen neuen Zukunftsmöglichkeiten, die sich Unternehmen durch den Einsatz von APEX eröffnen, machen die Low-Code-Entwicklungsplattform zu einer starken Alternative zur verstaubten Forms.

Um die großartigen Möglichkeiten von APEX aufzuzeigen, luden wir Oracle APEX‘ Product Manager David Peake als Guest-Speaker des von PITSS veranstalteten Webinars Oracle Forms goes APEX (hier noch einmal ansehen) ein. In diesem Webinar betrachteten wir auch intelligente Automatismen, die die Herausforderungen des Technologiewechsels beherrschbar und erfolgreich machen. Unseren Webinar-Teilnehmern gaben wir die Möglichkeit, ihre spezifischen Fragen zu Oracle APEX zu stellen. Zu Ihrer Unterstützung stellen wir Ihnen diese Fragen und ihre Antworten zur Verfügung.

Ist eine Migration von Oracle Forms nach Oracle APEX überhaupt sinnvoll oder sollte nicht lieber alles neu gemacht werden?

Unsere Meinung hierzu ist klar: Eine Neuentwicklung macht aus dem Grund keinen Sinn, weil man viele Artefakte, die man in Oracle Forms schon hat, auch weiternutzen könnte und sollte. In der Praxis sind meistens Zeit und Budget ohnehin nicht vorhanden, um alles neu zu machen. Eine 20-jährige Anwendung komplett abzuschreiben wäre auch nicht das Effizienteste, wenn sich Teile davon zeitsparend mitübernehmen ließen. 

Welche Migrationsmöglichkeiten gibt es von Oracle Forms nach Oracle APEX und welche Nachbearbeitungsaufwände (bezogen auf simple, mittlere und komplexe Forms-Masken) sind im Zuge einer Migration zu erwarten?

Unser Tool FORMS REPLACER KIT stellt eine einzigartige Möglichkeit zur automatisierten Migration von Oracle Forms nach Oracle APEX dar. Doch nicht nur bei der Migration selbst, sondern auch bei den Vorbereitungen profitiert man von unserer Methode, um die Aufwände insgesamt niedriger zu halten. 

Bei der toolgestützten Migration mit dem FORMS REPLACER KIT lassen sich Masken jeden Komplexitätsgrades wesentlich schneller migrieren als mit anderen Methoden. Im Webinar haben wir gezeigt, wie eine mittel komplexe Maske sich ohne viel manuelle Nacharbeit 1:1 überführen lässt. Geht es wiederum darum, Prozesse neu zu gestalten, steigt der Aufwand entsprechend. Das kann man am besten in einem APEX Live Experience Workshop an seinen eigenen Masken ausprobieren. 

Oracle Forms steht ja immer in Verbindung mit Oracle Reports. Gibt es in APEX eine Reporting-Lösung?

Eine der besten Funktionalitäten in APEX sind die interaktiven Reports. Man kann Berechnungen, Filter und Sortierungen einfügen, Spalten anzeigen und ausblenden lassen, SQL-Befehle zur Erweiterung nutzen. Im Allgemeinen eröffnen sich durch SQL unzählige Möglichkeiten für das Reporting mit APEX, sodass es aus Entwicklerperspektive ein sehr leistungsstarkes Tool darstellt. 

Was den Druck von Berichten angeht, bietet sich das Tool APEX Office Print an, das eine hohe Ausgabequalität ermöglicht. Empfehlenswert wäre auch der Oracle BI Publisher oder eine andere Reporting-Lösung, wie zum Beispiel JasperReports. Nichtsdestotrotz geht der Trend weg vom Offline-Printing und hin zum Online-Reporting. Statt ihre Drucksysteme auszubauen, sollten Unternehmen nach Möglichkeiten suchen, ihre Statistiken und Berichte online zu konsumieren und verwalten. 

Durch den Technologiewechsel (maskenorientiert -> prozessorientiert) ergibt sich meist auch ein UX-Redesign. Ist dann nicht eine Neuentwicklung – optimiert auf den Business Process – günstiger als die Migration inkl. Nacharbeiten?

Aus unseren Erfahrungen nicht, da Sie durch die Migration schon alle Bausteine für die Masken haben und diese dann nur noch anpassen müssen.

Wann ist APEX für die Forms-Ablöse geeigneter und wann ADF?

Im Allgemeinen gibt es mehr Ähnlichkeiten zwischen Oracle Forms und Oracle APEX als zwischen Forms und ADF. Das macht den Technologiewechsel viel einfacher und schneller. Forms-Entwickler haben es aufgrund der gemeinsamen technologischen Basis leichter, sich in APEX einzuarbeiten. Hinzu kommt, dass sich viele Teile einer Oracle Forms-Anwendung in einer APEX-Umgebung weiternutzen lassen. Das macht APEX aus unserer Sicht zur besten Alternative für Forms-Modernisierungsprojekte.  

Wie kann man APEX am besten im Team einsetzen? Ist Versionierung unter Git möglich?

Um diese Frage zu beantworten, ziehen wir APEX selbst als Beispiel heran. Oracle Application Express wurde mit APEX erstellt und es wird seit 2004 ständig weiter daran gearbeitet. Das Team um APEX herum ist selbst auf der ganzen Welt verstreut und arbeitet innerhalb einer Multi-User-Development-Environment. Zudem ist APEX nach eigenen Aussagen bemüht, die Integrationsmöglichkeiten der Plattform auszuweiten.  

Der Hauptgrund für uns, Oracle Forms zu verlassen, ist das Ende des Oracle Translation Hubs. Wie berücksichtigen Sie in Ihrem Migrationsprozess mehrsprachige, auf OTH aufgebaute Forms-Applikationen?

Mehrsprachgikeit wird in APEX natürlich anders umgesetzt. Wir können aber die Informationen aus dem OTH nutzen, um die Übersetzungsdateien für APEX zu generieren.

Wie lange bleibt Oracle in puncto APEX bei der Stange? Wir setzen Forms/Reports nur noch marginal ein, an neue ADF-Applikationen trauen wir uns nicht mehr heran, entwickeln bereits massiv mit APEX. Wer kann uns das Vertrauen in APEX garantieren? Oracle?

APEX hat eine sehr große Bedeutung für die Oracle Community und wird auch für Oracle-interne Business-Prozesse sehr stark genutzt. Hinzu kommen die große Beliebtheit und die Verbreitung der Plattform unter Unternehmen. Aus diesen Gründen kann APEX‘ Zukunft nichts weniger als verheißungsvoll sein. 

Noch Fragen offen?

Konnten Sie auf dieser Seite alle Antworten auf Ihre Fragen finden? Wenn nicht, sind wir gerne persönlich für Sie da und klären alle offenen Punkte. Füllen Sie dafür einfach das Formular unten aus und wir kommen so schnell wie möglich auf Sie zu.

Vorname
Nachname*
Firma*
Funktion
E-Mail*
Tel.
Bemerkung
Lead-Status
Lead-Quelle
Quelle