ANDREAS_FACEBook

Projekt Digital

Der Blog für digitale Business Leader

Agile Software-Entwicklung mit PITSS.CON und Git

Jederzeit und von überall aus auf Versionen und Änderungen zugreifen können? Die Lösung lautet: Git. Da wir von PITSS eine immer agilere Software-Entwicklung verfolgen, ermöglichen wir eine Git-Integration für unser bewährtes Tool PITSS.CON.

Git ist eine Art Versionsverwaltung für Quellcode (z.B. von Forms, APEX, Datenbanken). Arbeiten mehrere Entwickler daran, werden ihre Änderungen versioniert. So ist es jederzeit nachvollziehbar, wer was verändert hat und der Software-Besitzer kann selbst entscheiden, was er davon in die Software einspielt und was nicht.

Git wurde vom Linux-Erfinder Linus Torvald mit folgenden Zielen entwickelt:

  • Geschwindigkeit und Datenumfang zur Verwaltung großer Projekte
  • Einfaches Design
  • Unterstützung von nicht-linearer Entwicklung (tausende paralleler Branches bzw. Verzweigungen der Versionen)
  • Vollständig verteilt

Mit dem Einsatz von Git zielen wir auf eine schnellere und einfachere Software-Entwicklung ab, indem unsere Kunden Sourcen bzw. Quellcode direkt in PITSS.CON laden. Somit entfällt die Notwendigkeit, Sourcen manuell in unser Tool zu übertragen. Dies passiert nach jeder Änderung automatisch. Andersherum ist es auch möglich: Änderungen aus PITSS.CON lassen sich genauso einfach wieder nach Git zurückspielen.

Wie Sie nutzen noch kein Git?!

Über eine Versionsverwaltung sollte jede Firma bzw. IT-Abteilung verfügen. Ein Git-Repository lässt sich in der Regel problemlos lokal aufsetzen und nutzen. Alternativ kann man auf einen Git-Dienstleister wie GitHub zurückgreifen. GitHub ist der populärste Anbieter seiner Art und vor allem für seinen Open-Source-Charakter bekannt. Unternehmen bietet GitHub eine kostenpflichtige Nutzung, die Ihre Sourcen unzugänglich für Dritte macht.

Ist Git wirklich besser als andere Versionsverwaltungen?

Git und andere Versionsverwaltungssysteme wie Subversion erfüllen alle den gleichen Zweck, nämlich den Überblick über Dateiänderungen zu behalten. Der wesentliche Unterschied besteht jedoch in der Art und Weise, wie sie das machen. Die meisten Systeme speichern Informationen als eine fortlaufende Liste von Änderungen an Dateien. Git dagegen betrachtet Änderungen als eine Reihe von Snapshots und legt eine Verknüpfung zu der vorherigen Version der Datei an. Dies macht es Software-Besitzern einfacher zu entscheiden, was sie in ihre Software einfließen lassen, selbst wenn daran unzählige Entwickler gearbeitet haben. Jetzt wissen Sie auch, warum GitHub als eine Open-Source-Community so weit verbreitet ist.

Git betrachtet Daten als eine Reihe von Snapshots und legt eine Verknüpfung zu der vorherigen Version der Datei an

 

So trägt Git auch zu einem agileren Projektmanagement bei

Bei der Arbeit an Kundenprojekten ist der Austausch von Dateien immer wieder nötig. Durch die Verknüpfung unseres leistungsstarken Tools mit Git können diese Prozesse noch einfacher und Projekte dadurch agiler werden. Der manuelle Aufwand beim Austausch von Dateien entfällt, die Fehleranfälligkeit wird gesenkt und die Kontrolle über die Software erhöht.

Gerade wenn es um das Thema Cloud geht, tritt die Nutzung eines Git-Dienstes wie GitHub verstärkt in den Vordergrund. Warum? Weil man dadurch anderen Cloud-Diensten bei Bedarf unkompliziert einen Zugriff auf seine Sourcen gewähren kann. Damit meinen wir vor allem unser Tool PITSS.CON, das dank Diensten wie GitHub künftig auch in einer Cloud-Umgebung eingesetzt werden kann.