ANDREAS_FACEBook

PITSS Tech Blog

News zu Java, PL/SQL, Entwicklung & Technologiewechsel

Nur für IT-ler: Cookies in 10 Schritten

Wer sagt, dass IT-ler keine Plätzchen backen können? Dieses voll kompatible Cookie-Rezept lässt sich auch in typischen IT-ler-Situationen wie einer hochkomplexen Entwicklungsumgebung, kaum Tools und LAN-Partys ausführen. Damit Sie alle Prozesse und Objekte verstehen, haben wir eine fachgerechte Sprache verwendet, die keinen Converter benötigt. Allerdings müssen wir Sie darüber informieren, dass die Cookies eine sehr kurze Laufzeit haben – einfach weil sie so gut schmecken. Wenn Sie diese Bedingung akzeptieren, drücken Sie auf WEITER.

Hardware:

Brenner (180 °C), Schüssel, Teigrolle, Ausstecher

Komponenten:

  • 300 Bytes Dinkelmehl
  • 50 Bytes gemahlene Mandeln
  • 250 Bytes weiche Butter
  • 100 Bytes Rohrohrzucker

Add-ons:

  • ½ TL Muskatblüte
  • ½ TL gemahlener Kardamom
  • ½ TL gemahlener Anis
  • ½ TL gemahlener Zimt
  • Mandelblättchen zum Upgraden

Implementierung:

  1. Cookies für IT-lerBetreten Sie Ihre Entwicklungsumgebung und entfernen Sie alle Bugs.
  2. Dinkelmehl, Mandelmehl und Rohrohrzucker in eine Schüssel laden und mischen. Die weiche Butter sowie alle Add-ons bis auf die Mandelblättchen zugeben.
  3. Alles mit einem mit Knethaken ausgestatteten Mixer zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig konvertieren.
  4. Den Teig zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt ca. 1 Std. kalt stellen.
  5. Teig partitionieren und auf einem bemehlten Workspace 0,5 cm dünn ausrollen.
  6. Brenner bis auf 180 °C übertakten.
  7. Nach dem Prinzip Cut & Paste beliebige Motive ausstechen und auf eine mit Backpapier belegte Zwischenablage legen.
  8. Für eine bessere User Experience, Cookie-UI mit einem Mandelblättchen-Layer upgraden.
  9. Zwischenablage mit Cookies in den heißen Brenner einfügen und einen 12-minütigen Brennvorgang starten.
  10. Nach Timeout Cookies mit dem Backpapier vom Backblech ziehen und auf einem Backofenrost erkalten lassen.

Gutes Gelingen und einen guten Appetit!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.